Mit diesen Tipps bekommst du schöne, gesunde und starke Fingernägel

1242

Das lästige Problem mit eingerissenen Nägeln kennen wir doch alle. Als ob es nicht schon schwer genug wäre, die Nägel wachsen zu lassen. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen schnell schöne, gesunde und starke Fingernägel zu bekommen.

Pflege-Tipps, durch die Nägel regenerieren



1. Richtiges Feilen

Viele sind ja Fan von Nagelscheren oder Nagelklipsern. Doch genau die schaden den Nägeln. Denn sie lassen die ohnehin schon brüchigen Nägel durch den Druck, der dabei aufkommt, noch mehr splittern. Besser ist es, wenn du zur superfeinen Sandblattfeile greifst und immer nur in eine Richtung feilst. Das heißt, jeweils von der Ecke zur Mitte hin. Die frisch gefeilte Nagelkante anschließend mit einer ganz soften Polierfeile oder einem Buffer-Schwämmchen glattpolieren.

2. Nagelöl

Nagelöl sorgt dafür, dass die Nagelhaut nicht austrocknet und absteht. Denn genau dann neigen viele dazu, sie abzuschneiden oder gar zu reißen. Doch genau das führt dazu, dass die Nagelhaut noch dicker wird. Gibt man also etwas Nagelöl auf die Nägel und massiert es leicht ein, hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Man pflegt die Nagelhaut und gleichzeitig den Nagel selbst. Denn auch er absorbiert die pflegenden Inhaltsstoffe und kann so wieder kräftiger werden.


3. Guten Nagellackentferner

Oft entsteht die brüchige Beschaffenheit auch durch acetonhaltigen Nagellackentferner. Aceton ist strenggenommen ein Lösungsmittel und greift nach und nach den Nagel an. Vor allem, weil es ihn austrocknen und dadurch früher oder später brüchig werden lässt. Deshalb solltest du immer zu acetonfreiem Nagellackentferner greifen, oder deine Nägel regelmäßig mit Pflegeprodukten (Handbad, Handcreme, Nagelöl) versorgen.