Mit diesen Übungen bekommst du schöne und starke Schultern

974

Sharing is caring!

Hast du gewusst das starke Schultern gut für unsere Gesundheit sind?. Wer seine Muskulatur stärkt, kann bei richtiger Ausführung der Übungen schmerzhaften Verspannungen vorbeugen. Mit den folgenden Schulterübungen trainierst du deine Muskeln und kannst sie schön formen. Mache sie zwei- bis dreimal pro Woche und du wirst schon bald Veränderungen sehen.

Upright Row – für die Schultern




Halte dir für diese Übung zwei Hanteln oder eine Kettlebell bereit.
Und so funktionieren Upright Rows:

  1. Greife dir mit deinen Händen das Gewicht. Deine Arme sind vor deinem Körper in etwa über deinen Oberschenkeln.
  2. Verwendest du eine Kettlebell, hältst du sie mit langen Armen vorne vor deinem Körper.
  3. Ziehe nun deine Ellenbogen nach oben und mit ihnen das Gewicht. Sind deine Ellenbogen in etwa auf Höhe deiner Schultern angekommen, führst du die Arme wieder nach unten.

Effektiv ist es, wenn du drei Sätze mit jeweils zwölf Wiederholungen machst.

Reverse Fly – Übung für starke Schultern und einen trainierten Rücken

Für die Flys brauchst du zwei Hanteln.

Und so funktionieren Reverse Flys:


  1. Deine Beine sind in etwa hüftbreit aufgestellt. Achte auf einen sicheren Stand.
  2. Beuge deinen Oberkörper leicht nach vorne und halte deinen Rücken dabei gerade.
  3. Hebe nun deine Arme leicht gebeugt nach außen an und konzentriere dich bewusst darauf, die Schulterblätter zusammenzuziehen.

Mache drei Sätze mit jeweils zwölf Wiederholungen.

Shoulder Press –  Übung für straffe Schultermuskeln

Für diese Übung brauchst du zwei Hanteln.

Und so funktioniert die Shoulder Press:

  1. Schnapp dir deine Hanteln und hebe deine Arme seitlich angewinkelt an. Die Hanteln zeigen nach oben. Deine Beine sind hüftbreit aufgestellt.
  2. Strecke dann deine Arme kontrolliert direkt über deinen Kopf nach oben aus und führe sie dann wieder runter.




Mach am besten drei Sätze mit jeweils 15 Wiederholungen.

Squats mit Armheben – Gute Übung für Arme und Po

Mit dieser Übung kannst du nicht nur Schultern und Arme, sondern auch deine Beine trainieren. Du benötigst dafür zwei Hanteln.

Und so funktionieren Squats mit Armheben:


  1. Stelle deine Beine etwas weiter als hüftbreit auf. Die Hanteln sind neben deinem Körper.
  2. Komme dann mit dem Po nach unten. Achtung: Deine Knie dürfen nicht über deine Fußspitzen zeigen.
  3. Beim Hochkommen spannst du die Muskeln im Po und in den Oberschenkeln ganz bewusst an. Gleichzeitig hebst du die Arme gestreckt nach oben.

Mache 3 Sätze mit jeweils 15 Wiederholungen.