Diese Frühstückszutaten helfen dir beim Abnehmen

880

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Deshalb sollte man auch nicht auf das Früchstück verzichten. Dennoch lassen es einige Menschen aus. Viele lassen es auch, weil sie denken, dass sie so besser abnehmen können.



Doch das ist unnötig, denn wer beim Frühstück die richtigen Dinge zu sich nimmt, kann nicht nur etliche Leckereien genießen, sondern verliert auch noch Gewicht. Diese Lebensmittel sollten auf deinen Frühstückstisch nicht fehlen:

1. Eier

Eier bringen enorme Mengen Eiweiß mit und machen besonders lange satt. Gleichzeitig enthalten Sie Cholin, das die Fetteinlagerung in der Leber verhindert. Da das Ei auf zahlreiche verschiedene Weisen zubereitet werden kann – z. B. gekocht, gebraten, als Rührei oder auch pochiert – wird es eigentlich nie langweilig und kann jeden Tag auf neue Art genossen werden.

2. Hühnerbrust




Wer gern herzhaft frühstückt, sollte morgens unbedingt zu Hühnerbrust greifen. Das Fleisch ist besonders mager, ist aber ein echter Sattmacher, der den Hunger mitunter für Stunden fernhält. Wem Hühnerbrust auf Brot zu trocken ist, der kann mit Gemüse für Extrafrische sorgen. Besonders eignet sich dafür z. B. Paprika.

3. Paprika

Paprika schmeckt nicht nur knackig frisch – mit ihrer leuchtenden Farbe sorgen Sie auch für eine fröhliche Stimmung am Frühstückstisch. Zudem enthält Paprika reichlich Vitamin C. Das stärkt nicht nur die Abwehrkräfte, sondern hilft auch, Fettreserven zu verbrennen. Die Farbe der Paprika kannst du selbst wählen.

4. Haferflocken




Ein wirklicher Frühstücksklassiker ist natürlich ein Müsli mit reichlich Haferflocken. Und das nicht ohne Grund: Die Getreideflocken bringen Unmengen an Kohlehydraten mit und geben so Energie für Stunden. Wer das Müsli mit Milch oder Joghurt isst, versorgt sich gleichzeitig mit gesundem Eiweiß.

Wenn dir Haferflocken allein zu langweilig sind, kannst du sie mit Obst aufpeppen.

5. Bananen

Bananen enthalten neben Vitaminen und Kalium je nach Größe nur etwa 90 Kalorien, machen aber wunderbar lange satt. Die natürliche Süße, die sie mitliefern, macht sie zum idealen Snack zwischendurch oder auch zur leckeren Beigabe zum Müsli.

6. Beeren




Ist dir dein Müsli mit Haferflocken und Bananen noch nicht bunt genug, verfeinere es zusätzlich mit einigen köstlichen Beeren. Greif einfach zu denen, die jeweils gerade Saison haben. So hast du die Abwechslung zwischen Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder auch Johannisbeeren. Und diese Abwechslung schmeckt nicht nur gut: Mit den in den Beeren enthaltenen Antioxidantien schützt du dein Herz, die Faserstoffe machen satt und die Polyphenole hindern Fett daran, sich einzulagern.