Das sind die größten Bauchfett Fallen

877

Wenn du gerade versuchst deinen Bauchumpfang zu reduzieren,  solltest du von diesen Dingen besser Abstand halten.

1. Süße Getränke:




Cola, Limo, Eistee, künstlich gesüßte Säfte und Schorlen enthalten sehr viel Zucker. Dieser ist zwar schmackhaft, aber der Hauptverursacher von Fett am Bauch.

Tipp: Versuch es lieber mit Wasser. Wenn dir das zu langweilig ist, kannst du es auch mit Zitronen und ein bisschen Obst aufpeppen. Das schmeckt nicht nur richtig erfrischend, sondern ist auch super gesund.

2. Weißmehlprodukte:

Weißmehl wird aus der äußersten Schicht des Korns gewonnen und enthält keine Vitamine, Mineralstoffe und Botenstoffe. Leider hat es aber viele Kohlenhydrate, die Einlagerungen am Bauch fördern. Wenn du dein Bauchfett loswerden willst, ist es daher ratsam auf Baguette, Croissants und Nudeln für einen bestimmten Zeitraum zu verzichten.

3. Alkohol:

Der altbekannte “Bierbauch” hat seinen Namen leider nicht ohne Grund. Denn Bier macht dick. Genauso wie Wein, Sekt und Cocktails. Wer gerade gegen sein Bauchfett kämpft, sollte daher unbedingt auf die gemeine Kalorienfalle namens Alkohol verzichten. Denn diese Kalorien wandern sehr gerne ins Bauchfett.

4. Zu wenig Schlaf:




Schlafmangel verlangsamt den Stoffwechsel und kann somit das Risiko für Übergewicht erhöhen. Zu wenig Schlaf fördert außerdem Heißhungerattacken, denn Zucker lässt den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und sorgt so für kurzzeitige EnergieDie hält aber nicht lange an und du fühlst dich schnell wieder müde und antriebslos.

Tipp: Versuch mindestens 7 Stunden Schlaf  zu bekommen. So können Stoffwechsel und Fettverbrennung wieder angekurbelt werden.

5. Süße, fettige Lebensmittel:

Die Kombination aus fettigen Lebensmitteln und Zucker ist besonders ungünstig. Für einen flachen Bauch ist es also empfehlenswert Pizza, Burger, Pommes oder die leckeren Cookies vorerst vom Speiseplan zu verbannen. Denn diese Lebensmittel wandern vom Mund direkt auf Bauch und Hüfte.


6. Zu wenig Bewegung:

Für jemanden, der versucht abzunehmen, ist regelmäßiger Sport sehr wichtig. Die Fettverbrennung kann nur durch eine Kombination aus Bewegung und einer gesunden Ernährung angekurbelt werden.

7. Langeweile:

Viele kennen es: Man hat nichts zu tun, faulenzt daheim und weil einem langweilig ist, schaut man immer wieder in der Küche vorbei. Essen, obwohl man keinen Hunger hat, rein aus Langeweile. Das ist natürlich nie gut, denn dadurch nimmt man unnötige Kalorien zu sich, die dann wiederum am Bauch ansetzen können.