Schau was passiert, wenn du jeden Morgen Kurkuma Wasser trinkst

1247

Schau was passiert, wenn du jeden Morgen Kurkuma Wasser trinkst

Du hast bestimmt schon gehört, wie gesund Kurkuma ist. Das super Gewürz hat einen enormen Nährstoffgehalt, gilt als extrem entzündungshemmend und antioxidativ. 



Darum solltest du ab sofort Kurkuma in dein Leben integrieren-sei es im Essen, als Kurkuma Shot oder einfach in den Smoothie untergemixt. Unten im Text verraten wir dir, wie du am besten einen Kurkuma Shot zubereitest. 

Kurkuma gegen Depressionen- ganz ohne lästige Nebenwirkungen

In sechs Studien wurde die antidepressive Wirkung von hochdosiertem Kurkuma bestätigt. Es hat sich gezeigt, dass die Symptome von Patienten mit sogenannter Major-Depression (besonders schwere Form der Depression) deutlich verbessert wurden. Dabei fühlten sich die Patienten-ganz ohne Nebenwirkungen nach kurzer Zeit deutlich besser.

Kurkuma gegen Akne

In der ayurvedischen Medizin Indiens hat Kurkuma bereits eine sehr lange Tradition als Naturheilmittel für eine porentiefe Hautreinheit. Denn die gelben Farbstoffe helfen gegen unreine Haut, Pickel und können sogar Akne lindern. Die Farbstoffe wirken nämlich entzündungshemmend und als pflanzliches reines Antioxidans, dies stoppt die frühzeitige Hautalterung.



Für eine schöne Haut solltest du am besten Kurkuma in deine Nahrung integrieren und 1 mal wöchentlich eine Hautmaske mit Kurkuma machen.

Vegane Kurkuma Maske für die Haut:

  • 1 bis 1 1/2 TL Kurkuma 
  • 1 TL Öl (z. B. Mandelöl*) eurer Wahl
  • 1/2 bis 1 1/2 TL Sojamilch  oder einen anderen Pflanzendrink




Die Maske musst du 15 Minuten einwirken lassen und dann mit warmen Wasser abwaschen. Es kann sein, dass du danach einen orangen Schimmer auf der Haut hast. Kurkuma färbt wirklich sehr schnell. Aber keine Angst, den Orangestich kannst du mit Öl oder Gesichtswasser abnehmen.

Und am besten ziehst du dir vorher ein altes T-shirt an, damit du dir deine Kleidung nicht mit Kurkumaflecken versaust.

Tipp: Im Gegensatz zu anderen Masken soll diese sogar explizit auch unter den Augen aufgetragen werden, denn Kurkuma gilt als tolles Mittel gegen Augenringe!

Kurkuma als Schutz gegen Krebs

Krebszellen entstehen und wachsen in einer sauren Umgebung, dass heißt wenn der Körper keine alkalische Umgebung aufweist. Kurkuma schafft es, den Körper zu alkalisieren und schützt dich damit gegen Krebs. Forscher haben bewiesen, dass Kurkuma eine krebshemmende Wirkung hat.

Kurkuma als Desinfektionsmittel bei Wunden




Da Kurkuma antibakterielle Wirkstoffe besitzt, kann es als natürliches Antiseptikum eingesetzt werden. Wenn man sich geschnitten oder verbrannt hat, kann man Kurkuma auf die betroffene Stelle geben. Dadurch wird auch der Heilungsprozess beschleunigt, denn Kurkuma hilft dabei, beschädigte Haut zu reparieren.

Kurkuma gegen Arthritis 

Die Wirkung des Kurkumas bei Arthritis beruht vor allem auf dem Inhaltsstoff Curcumin. Dieser weist unter anderem eine entzündungshemmende Eigenschaft auf, welche bei entzündeten Gelenken Abhilfe verschaffen kann. Das liegt an bestimmten Proteinen, die in der Kurkumawurzel vorkommen. Diesen gelingt es, Gene im menschlichen Organismus zu regulieren. Auf eine solche Weise ist es möglich, eine bestehende Entzündung abklingen zu lassen.

Rezept für den berühmten Kurkuma Shot!

Wenn du morgens deinen Tag mit einem Kurkuma Shot startest, sparst du dir den Kaffee! Denn der Shot macht dich hellwach und bringt dich bestens durch den Tag.


  • 1 Tl Kurkuma Pulver/oder ein kleines Stück Kurkumawurzel
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Orange
  • etwas schwarzer Pfeffer (unterstützt die Wirkung von Kurkuma um ein Vielfaches)

Alles zusammen im Mixer verrühren bis eine cremige Masse entsteht. Dann vor dem Frühstück genießen.