Mit diesen Tricks hörst du auf, aus Langeweile zu essen

1633

Mit diesen Tricks hörst du auf, aus Langeweile zu essen

1. Regelmäßig sättigende Mahlzeiten essen




Schonmal darüber nachgedacht, was du isst?  Denn manchmal kann deine Lust auf Snacks daher kommen, dass dir bestimmte Nährstoffe fehlen. Das kannst du ganz einfach überprüfen, indem du mehr gesunde Lebensmittel in deinen Alltag integrierst. Eine ausgewogene und sättigende Mahlzeit besteht aus Proteinen, gesunden Fetten und Kohlenhydraten. Wenn du davon ausreichend isst, wird dein Körper keine Snacks brauchen, um in Gang zu bleiben.

2. Ein Ernährungstagebuch führen

Schreibe dir jeden Snack auf, den du isst. Wichtig: notiere auch die Uhrzeit und deine emotionale Lage. So kannst du herausfinden, warum du naschst. Vielleicht greifst du immer automatisch vor dem Fernseher zur Chipstüte oder isst ein Stück Schokolade, wenn du traurig bist. Sobald du weißt, was hinter deinen Snack-Attacken steckt, kannst du anfangen, schlechte Gewohnheiten abzulegen.

3.Viel Trinken




Oft ist die Ursache für Naschanfälle aber auch ein dehydrierter Körper. Wir interpretieren dann Durst oft als Hunger. Solltest du also merken, dass die Lust auf einen Snack steigt, dann trinke erstmal ein großes Glas Wasser. Etwa zwei bis drei Liter sollte man in etwa pro Tag trinken.

4. Beschäftige dich

Der beste Trick gegen Naschen aus Langeweile ist Beschäftigung! Sobald die Lust kommt, solltest du dich ablenken. Mach einen Spaziergang, sauge die Wohnung, häng die Wäsche auf oder mache eine Runde Sport.

Sport ist nicht nur eine tolle Ablenkung, sondern kann auch dein Stresslevel senken. Die körperliche Betätigung setzt Endorphine frei und du fühlst dich sofort besser.

5. Stell dir eine Abend-Routine her




Nächtliches Naschen kann sehr verlockend sein. So ein kleiner Snack vor dem Zubettgehen gehört für viele zur Gewohnheit und hat nichts mit tatsächlichem Hunger zu tun. Besser ist es, wenn du für eine kalorienarme Abend-Routine sorgst. Wie wäre es mit einer kurzen Yoga-Einheit und anschließend einem heißen Tee unter der warmen Bettdecke?

6. Verbanne ungesunde Snacks

Wenn nichts Ungesundes da ist, kann es auch nicht gegessen werden.



Also raus mit Süßigkeiten & Co. Stattdessen solltest du für unvermeidbare Naschanfälle immer gesunde Snacks im Haus haben. Toll sind Äpfel, Karotten, Gurken, Paprika, aber auch Datteln, Nüsse oder Rosinen.