Diese Frucht macht schlank und schön

665

Die Papaya enthält nur wenige Kalorien, schmeckt herrlich süß und macht sich perfekt im Salat. Zudem hat sie auch noch zahlreiche andere Vorteile. Welche das sind erfährst du jetzt.

1. Wie gesund ist die Papaya?




Besonders im Sommer wird empfohlen, Papayas zu essen. 100 Gramm der Frucht enthalten rund 88 Gramm Wasser. Papayas sind somit unheimlich erfrischend und helfen dem Körper, hydriert zu bleiben. Zudem sind Papayas echte Vitamin-C-Bomben! 100 Gramm der Frucht enthalten rund 60 mg Vitamin C. Das sind 76 Prozent des Tagesbedarfs!

2. Warum ist Papaya der perfekte Schlankmacher?

Papayas enthalten das wertvolle Enzym Papain. Das kurbelt den Stoffwechsel im Körper an und wirkt sich auch positiv auf die Verdauung aus. So wird Nahrung schneller durch den Körper transportiert. Besonders nach schweren Mahlzeiten empfiehlt sich deshalb eine Nachspeise mit Papaya, damit das schwere Essen gar nicht erst ansetzen kann.

3. Was tut Papaya für die Haut?




Der hohe Anteil an Vitamin C in der Papaya sorgt für eine schöne, straffe Haut. Das Papain wirkt außerdem stark antioxidativ und fängt freie Radikale ein, die ein Hauptverursacher von Hautalterung sind. Falten entstehen so deutlich später.

4. Woran erkenne ich eine gute Papaya?




Reife Papayas haben eine gelb-grüne Schale, die auf Druck leicht nachgibt. Schneidet man sie auf, kommt das orange- bis rosafarbene Fruchtfleisch zum Vorschein. In der Mitte finden sich schwarze Kerne. Das Fruchtfleisch schmeckt süß, die Kerne würzig-scharf. Papayas sind das ganze Jahr über erhältlich, wobei die Hauptsaison allerdings von Februar bis Mai ist.

5. Für welche Gerichte eignet sich die Papaya?

Papaya schmeckt im Salat, eignet sich hervorragend als Zutat im Smoothie, schmeckt in Chutneys, Currys und Salsas und vor allem ohne jede weitere Zutat als köstlicher Snack zwischendurch. Und auch die Kerne sind nicht zu verachten: Sie sind ein besonders würziger und vollkommen natürlicher Knabberspaß, der noch dazu super für die Verdauung ist.

6. Wie bereitet man die Papaya zu?




Um die wertvollen Inhaltsstoffe der Papaya nicht zu zerstören, sollte man die Frucht am besten roh essen. Schneide sie in der Länge nach auf, teile sie in zwei Hälften und entferne die Kerne. Ist die Papaya reif genug, kannst du sie dann ganz einfach auslöffeln und die Kerne als leckeren Snack knabbern. Die Schale der Papaya ist nicht genießbar.