Mit diesen Tipps kannst du deinen Stoffwechsel gezielt ankurbeln!

636

Was ist der Stoffwechsel und kann man ihn zum Abnehmen gezielt ankurbeln?

Der Stoffwechsel wird gerne synonym mit der Verdauung gebraucht, dabei handelt es sich eigentlich erst um den anschließenden Schritt: Nachdem die Nahrung von dem Darm aufgespalten wurde, werden die wichtigen Nährstoffe in die Zellen transportiert und dort für die Energiegewinnung genutzt. Dabei unterscheidet man zwischen verschiedenen Varianten, denn der Organismus kann sich an Eiweiß, Fett, Zucker, Mineralien und Kohlenhydraten bedienen.



Der natürliche Stoffwechsel eines Menschen wird als Grundumsatz bezeichnet, der beispielsweise durch Ernährung oder viel Sport erhöht werden kann – damit ist der Kalorienverbrauch pro Tag dann effektiver und man kann mehr essen oder eben dadurch abnehmen.

Mit diesen Tipps kannst du deinen Stoffwechsel ganz einfach ankurbeln:



1. Wasser trinken

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist nicht nur beim Abnehmen ein Muss, auch sonst benötigt der Körper viel Wasser für seine Prozesse. Doch der Stoffwechsel kann ebenfalls durch das Trinken unterstützt werden: Durch die Flüssigkeit kann aufgenommene Nahrung besser verdaut werden und landet so schneller in den Zellen – die Energie wird also ideal bereitgestellt. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung sollen erwachsene Menschen täglich mindestens 1,5 Liter (ungesüßte) Flüssigkeit aufnehmen.

2. Sport




Bewegung ist nicht nur ein wichtiger Faktor beim Abnehmen, sondern sollte auch im normalen Lebensstil stattfinden. Dabei geht es nicht zwangsläufig um schweißtreibende Workouts, sondern darum, sich 30 bis 60 Minuten pro Tag zu bewegen. So wird vom Körper mehr Energie benötigt und der Grundumsatz – also der natürliche Kalorienverbrauch – erhöht sich. Am effektivsten ist es für das Abnehmen allerdings, langfristig Muskeln für die Fettverbrennung aufzubauen und regelmäßige HIIT-Workouts mit einem Nachbrenneffekt durchzuführen.

3. Ballaststoffe essen




Einen positiven Einfluss auf die Verdauung – und damit den Stoffwechsel – haben sogenannte Ballaststoffe. Damit bezeichnet man Lebensmittel wie Vollkornprodukte oder Hülsenfrüchte, die den Organismus bei der Nährstoffaufnahme unterstützen. Praktischer Nebeneffekt: Sie halten besonders lange satt, wodurch man natürlich auch nochmal Gewicht verlieren kann. Außerdem wirken sie kaum auf den Blutzuckerspiegel und befeuern damit keine Heißhunger-Attacken oder ungesunden Gelüste.