Wenn du glaubst dass die Liebe dich niemals finden wird, solltest du immer an diese Dinge denken

602

Die Liebe ist schon seltsam. Mal ist man in zwei Typen gleichzeitig verliebt – und dann kommt gefühlt eine Ewigkeit keiner um die Ecke, der einen umhaut. Das ist natürlich alles nicht tragisch, denn Singles haben ohne Frage ein tolles Leben. Die Zeiten, in denen man glaubt, ohne festen Freund unvollständig zu sein, sind schließlich vorbei.
Aber es gibt auch die Zeiten, in denen man den Glauben an die wahre Liebe verliert. Vielleicht, weil man sich seit Jahren nicht mehr richtig verliebt hat. Oder weil man sich immer in die falschen Typen verliebt.



Besonders schlimm fühlt sich das an, wenn alle um einen herum totally in Love sind, gerade mit ihrem Liebsten zusammenziehen oder vielleicht sogar die Traumhochzeit planen. Autsch! Wenn du glaubst, dass die wahre Liebe dich niemals finden wird, solltest du dich an diese fünf Punkte erinnern.

1. Die Liebe kennt kein Timing




Du fühlst dich bereit für eine Beziehung. Du sehnst dich nach dem Einen, der am Sonntagmorgen mit dir im Bett frühstückt. Schön und gut – und auch total nachvollziehbar. Aber die Liebe richtet sich leider nicht nach deinem Zeitplan. Sie kommt in den merkwürdigsten Momenten. Etwa dann, wenn du dich gerade auf eine Weltreise verabschiedest und deine Freiheit brauchst.
“Trust the timing of your life” sollte dein Motto sein, wenn du gerade auf die große Liebe wartest. Sie kommt, ganz gewiss. Aber eben dann, wenn der Zeitpunkt FÜR SIE passt – und nicht für dich. In der Zwischenzeit bleibt dir nichts anderes übrig, als locker zu bleiben, dir eine schöne Zeit machen und abwarten.

2. Eine Beziehung bedeutet nicht automatisch Glück

Was man nicht hat, möchte man gerne haben. Und was man hat, sieht man nicht. So einfach ist das häufig. Deine Freundinnen, die in einer Langzeitbeziehung stecken, sehnen sich nach deiner Freiheit und all den Möglichkeiten, die du hast.
Und du wünschst dir nichts so sehr wie einen tollen Kerl an deiner Seite. Bei dieser Sehnsucht solltest du nicht vergessen: Eine Beziehung ist kein Garant für Glück. Menschen in Partnerschaften haben genauso viele Probleme – aber eben andere.



Sie plagen beispielsweise Verlustängste oder sie sind von der Eifersucht des Partners genervt. Du bist zwar Single, musst dich aber nicht mit den Macken und Eigenarten eines anderen auseinandersetzen. Du brauchst auf niemanden Rücksicht nehmen, sondern triffst deine eigenen Entscheidungen.

3. Wer sucht, der findet meistens nicht




Schon mal auf die Idee gekommen, dass du zu hartnäckig suchst? Im Leben und in der Liebe ist es doch so: Wenn man etwas zu sehr will, passiert meistens gar nichts. Weil man innerlich verkrampft. Sitzt du also in der Straßenbahn und rechnest minütlich damit, dass sich der Mann deiner Träume neben dich setzt, kannst du ziemlich sicher sein, dass sich eine süße alte Oma zu dir gesellt.
Die Liebe hat eben ihre eigenen Spielregeln – und sie kommt am liebsten zu denen, die am wenigsten mit ihr rechnen. Also entspann dich – aber verstecke dich nicht ständig zu Hause. Wir sollten schließlich auch Gelegenheiten schaffen.

4. Du bist großartig, wie du bist

Nummer 1 Gedanke aller Singemädels: “Ich bin nicht toll genug. Sonst hätte mich die große Liebe ja längst gefunden.” Bullshit! Nur, weil dich gerade kein Kerl auf Händen trägt, heißt das nicht, dass du nicht fürchterlich geistreich, supersweet und megahot bist. Denk daran, dass auch richtig tolle Frauen Single sind.



Remember: Es Liegt Nicht An Dir!, wenn es gerade nicht so recht klappen will mit der Liebe. Wichtig ist, dass du so bleibst wie du bist. Unbedingt. Denn nur so kannst du dann auch geliebt werden, wie du wirklich bist. Optimierst du permanent an dir selbst herum, kann dein future boyfriend maximal eine Karikatur von dir lieben.

5. Am Ende wird alles gut …

… versprochen! Auch wenn du es dir heute nicht vorstellen kannst und es dir vielleicht sogar absurd erscheint: Die große Liebe wird dich finden. Ganz gewiss. Aber: Lebenslange Lieben fangen nie so einfach an – und sie liegen eben auch nicht auf der Straße. Genieße jetzt ganz bewusst deine Freiheit.



Hab Spaß, lerne Menschen kennen, reise viel. Damit du auf eine wilde und lustige Zeit zurückblicken kannst, wenn du mitten in einer zwanzigjährigen Beziehung steckst. Denn die wird auch mal Phasen haben, in denen sie nicht aufregend ist. Umso schöner ist es dann, wenn du auf dein Leben als Singlemädchen zurückdenken kannst. Damals, als du die Welt im Sturm erobert hast.