Erfolgreich abnehmen mit Apfel und Zimt

303

Apfel und Zimt gehören zum Winter dazu wie Lebkuchen und Schokolade – jedenfalls wenn man an traditionelles Weihnachtsgebäck und dampfende, warme Desserts wie Bratapfel oder Apfelstrudel denkt. Dass all dies wenig mit Entgiften und Abnehmen zu tun haben kann, sollte jedem klar sein. Ganz anders verhält es sich allerdings, sobald man die Zutaten Apfel und Zimt in ihrer marktfrischen und reinen Form verwendet.




Denn dann können sie ihre Stoffwechsel anregenden, entgiftenden Eigenschaften voll entfalten und sehr wohl effektiv zum Erfolg einer Diät beitragen.

DIÄT-FOOD-KOMBINATION: DESHALB SIND APFEL UND ZIMT IDEAL ZUM ABNEHMEN

ÖFTERS MAL IN DEN SAUREN APFEL BEISSEN..





Saure Früchte sind reich an Vitaminen und zudem kalorienarm. Konkret gelten vor allem Apfelsorten wie Boskop, Braeburn, Elstar, Gloster und Granny Smith als ideale Diät- und Vital-Foods. Denn deren besonders hoher Anteil an Vitamin C stärkt nicht nur die Immunabwehr und unterstützt die Zellregeneration, zugleich werden wichtige Stoffwechselprozesse angekurbelt, allen voran das Entgiften und Entwässern von Zellen und Gewebe sowie die Fettverbrennung. Das im sauren Fruchtfleisch und -saft enthaltende Pektin wirkt zudem als natürlicher Appetitzügler und fungiert als verdauungsanregender Ballaststoff.

WARUM ZIMT NICHT NUR IM WEIHNACHTSGEBÄCK SINN MACHT





Orientalische Gewürze wie Kurkuma, Koriander und Zimt gelten als bewährte Naturheilmittel und sind ein zentraler Bestand ayurvedischer Heilmethoden. Dabei geht es längst nicht nur um die nachweislich anregende Wirkung. Zimt etwa versorgt darüber hinaus den Körper mit Mineralien wie Calcium, Kalium, Eisen, Zink, Mangan sowie wichtigen B-Vitaminen, wirkt (wie auch der saure Apfel) als ein natürlicher Appetitzügler, verlängert das Sättigungsgefühl und bringt zugleich den Stoffwechsel auf Hochtouren. Zudem regt das aus den braunen Stangen gemahlene Pulver die Durchblutung der Organe an, hat eine spürbar wärmende Wirkung (Thermogenese), stabilisiert den Kreislauf sowie den Blutzuckerspiegel, schützt vor Heißhungerattacken, senkt den Blutdruck und fördert sowohl die Fettverbrennung als auch die Entgiftung.

Apfel und Zimt zählen also mit gutem Grund zu idealen Diät-Foods und sollten – vor allem in der Wintersaison – so oft es geht als Komponente von Detox-Wasser und -Tee, Müslis, Bowls, Smoothies und warmen Speisen genutzt werden. Auch, weil das Diät-Food dann wunderbar nach Weihnachten, Bratapfel und Hüttenzauber schmeckt!

REZEPT-IDEEN FÜR DIE WINTER-DIÄT MIT APFEL UND ZIMT




APFEL-ZIMT-DETOX-WASSER

Ein Liter Wasser aufkochen und in eine Thermoskanne gießen. Nach Belieben eine bis drei Stangen Ceylon-Zimt sowie einen klein geschnittenen sauren Apfel (ohne Kerngehäuse) hinzugeben. Mindestens eine Stunde ziehen lassen, dann entweder heiß und als wärmenden Apfel-Zimt-Tee genießen oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, mit etwas Mineralwasser aufpeppen und zu einem erfrischenden, appetitzügelnden Detox-Wasser machen. Tipp: Für maximale Effekte ein Glas vom Apfel-Zimt-Wasser morgens noch vor dem Frühstück trinken und den frischgepressten Saft einer Zitrone dazugeben.

BIRCHER MÜSLI MIT APFEL UND ZIMT

Eine große Müsli-Schale zur Hälfte mit Vollkornhaferflocken und kleingehackten Haselnüssen füllen, etwas fettarmen Joghurt sowie etwa einen halben Esslöffel frisch gemahlenen Zimt dazugeben und alles gleichmäßig und gut verrühren. Zum Schluss einen sauren Apfel waschen, entkernen und kleinschneiden, mit dem frisch gepressten Saft einer halben Zitrone beträufeln und als Topping über das Bircher Müsli geben.