Fühl dich wohl in deiner Haut mit diesen Tipps

400

Sharing is caring!

Du fühlst dich nicht in form oder irgendwie unwohl in deiner Haut? Dann tu deinem Körper etwas Gutes! Wir haben einfache, aber wirkungsvolle Feel-Good-Tipps  für dich.




Fühl dich wieder wohl in deiner Haut! Mit diesen 5 Tipps

1. Nimm mehr Ballaststoffe zu dir

Ballaststoffe sind der Schlüssel für einen optimalen Stoffwechsel. Warum? Bal­laststoffe sind unverdaulich, der Körper verbraucht Kalorien, um sie abzubauen. Je mehr Ballaststoffe du zu dir nimmst, umso besser wird also dein Stoffwechsel. Ballaststoffreich sind Obst, Gemüse und Vollkorngetreide.




Wichtig ist, dazu viel Wasser zu trinken: Da­durch quellen die Ballaststoffe im Ma­gen auf und machen lange satt. Gleichzeitig fördert der Mix aus Ballaststoffen und Wasser eine gesunde Verdauung, was gegen einen Blähbauch hilft. 30 Gramm pro Tag sind optimal, laut Studien schafft das aber kaum einer. Mit Supplements wie Flohsamenschalen kannst du deine Bal­laststoffzufuhr verbessern.

2. Lass dich von einem Osteopathen durchchecken





Viele Frauen setzen sich extrem unter Druck, sportlich aktiv zu sein, um ge­sund zu bleiben. Wichtiger ist es aber, ungestresst und mit guter Ausgangs­lage körperliche Veränderungen anzu­gehen.
Jede Frau sollte zu einen Check­up und eine anschließende Be­handlung bei einem zertifizierten Os­teopathen. Das regt den Körper an, sich von aktuellen Funktionsstörun­gen, über die sich Frauen oft gar nicht im Klaren sind, zu befreien und orga­nisch besser zu funktionieren.

3. Gönne deiner Haut ein Enzym-Peeling

Ein Körper-Peeling ist der erste Step auf dem Weg Richtung glatte Haut. Denn wer sich auskennt, weiß: Gut gepeelt, ist halb gewonnen. Probiere statt der üblichen mechanischen Scrubs, die mit Rubbelkörnchen wie Meersalz, Zucker oder Bambus nur an der Oberfläche kratzen, ein sanftes Enzym-Peeling. Es befreit die Haut super schonend von abgestorbenen Schüppchen und macht sie aufnahmefähiger für nachfolgende Pflegeprodukte.




Tipp: Unter der Dusche auf die feuchte Haut auftragen, drei Minuten lang einwirken lassen und abspülen.

4. Starte deinen Tag mit Zitronenwasser

Wasser mit frischer Zitrone wird auch “belebtes Wasser” genannt – es kurbelt die Stoffwechselvorgänge an.
Tipp: Morgens ein Glas lauwarmes Wasser mit Saft aus gepressten Zitro­nen auf nüchternen Magen trinken. Das reinigt den Darm, und du startest ‚gecleansed‘ in den Tag.

Übrigens: So beeinflusst der Schlaf dein Gewicht

5. Gehe früher ins Bett





Die ersten drei bis vier Stunden des Schlafes sind am erholsamsten, da es in dieser Zeit zum Tiefschlaf kommt. Dabei werden vermehrt Wachstums­hormone ausgeschüttet, die die kör­perliche Regeneration unterstützen, die Zellen der Haut und der inne­ren Organe werden effektiv erneuert.

Außerdem macht dich mehr Schlaf ausgeglichener und leistungsfähiger. Dazu wirkt er auf die Hormone Ghre­lin (das den Appetit anregt) und Lep­tin (das Sättigung signalisiert). Bei wenig Schlaf geraten diese Hormone aus dem Gleichgewicht, und du kannst dich hungriger fühlen, als du bist.