Gründe, warum Bananen Wunderwaffen gegen Bauchfett sind

53

Sharing is caring!

Um Speckröllchen am Bauch ruckzuck loszuwerden, solltest du auf Bananen setzen. Wir verraten dir drei Gründe, warum sie gegen Bauchfett helfen.

Bananen schmecken nicht nur köstlich und lassen sich wunderbar in unsere tägliche Ernährung integrieren, sie gelten auch als echte Wunderwaffe gegen Bauchfett. Warum das so ist? Hier kommen drei Gründe:



1. Bananen sorgen für eine gute Darmflora

Um abnehmen zu können ist eine gesunde, ausgeglichene Darmflora sehr wichtig. Bananen sorgen dafür, dass gute Bakterien in unseren Magen gelangen und die Darmflora damit gekonnt unterstützen. Außerdem kurbeln sie durch Vitalstoffe wie Kalium und Magnesium den Stoffwechsel an und geben uns zudem durch ihre Ballaststoffzufuhr ausreichend Energie für den Tag.

2. Bananen können Heißhungerattacken zügeln





Solltest du regelmäßig unter Heißhungerattacken leiden, kannst du diese wunderbar mit dem Verzehr einer Banane zügeln. Sie liefert dem Körper einen hohen Magnesiumspiegel und erzeugt zugleich ein angenehmes Sättigungsgefühl im Magen. Das hindert uns daran, weitere unnötige Kalorien zu uns zu nehmen.

3. Bananen unterstützen das Training

Um hartknackige Fettpölsterchen am Bauch loszuwerden, sollten neben bestimmten Lebensmitteln und einer ausgewogenen Ernährung natürlich auch gezielte Fitnessübungen nicht zu kurz kommen. Um das Training effektiv zu unterstützen und schon nach kurzer Zeit erste Veränderungen zu sehen, solltest du deshalb vor dem Sport noch eine Banane zu dir nehmen. Sie liegt nicht allzu schwer im Magen und ist aufgrund ihres Zuckergehalts zugleich ein idealer Energielieferant.