Dieser 2-Minuten-Trick hilft gegen Heißhunger und beim Abnehmen

411

Eines vorweg: Nein, in zwei Minuten kann man natürlich nicht abnehmen. Allerdings reicht diese kurze Zeitspanne laut einer Studie aus, um seinen Heißhunger zu überwinden – und so zumindest langfristig Gewicht zu verlieren. Denn meist ist es die Lust auf ungesunde Lebensmittel oder Süßigkeiten, die einen am Abnehmen hindern.




Heißhunger entsteht durch Signale vom Gehirn – etwa, weil der Körper einen Nährstoffmangel aufweist, durch Zucker zu neuer Energie finden will oder die letzte Mahlzeit nicht ausgewogen genug war. Doch durch das Überangebot und die Möglichkeit, immer und überall zu essen, hängt der Heißhunger oft mit falschen Routinen zusammen. Und ist laut einer Studie der University of South Florida mit einem einfachen 2-Minuten-Trick zu stoppen. So kann man nicht nur abnehmen, sondern im Sinne der Gesundheit auch auf unnötige Snacks und ungesunde Lebensmittel verzichten.

Laut Studie: Dieser 2-Minuten-Trick hilft gegen Heißhunger und beim Abnehmen





Die Wissenschafter an der University of South Florida haben eine Studie zum Thema Heißhunger durchgeführt, die beim Abnehmen helfen soll. Ihre These: Vom Heißhunger erhoffe sich das Gehirn, durch bestimmte Nahrungsmittel eine Belohnung zu bekommen – diesen Effekt könne man aber auch alleine über den Geruch erreichen. So wurde in der Studie mit verschiedenen Aromen gearbeitet: Während die Teilnehmer:innen zunächst dem Geruch von Pizza oder Süßigkeiten ausgesetzt waren, mussten sie außerdem Düfte wie Erdbeeren oder Äpfel riechen.

Vor allem bei den ungesunden Lebensmitteln gab es einen eindeutigen Effekt, den man sich beim Abnehmen zunutze machen kann. Die Proband:innen verspürten bei dem Geruch von Pizza und Co. das starke Bedürfnis, genau diese Lebensmittel zu sich zu nehmen – allerdings nur für die ersten 30 Sekunden. Rochen sie zwei Minuten an dem Fast Food oder den Süßigkeiten, gelüstete es ihnen nicht mehr danach, sondern nach gesunden Lebensmitteln wie einem Apfel. Daraus leitet der Studienleiter Dr. Dipayan Biswas ab, dass der Umgebungsgeruch ein wirksames Mittel sei, um dem Verlangen nach Genussmitteln zu widerstehen.




Denn: Das Belohnungszentrum reagiert nicht nur auf das Bedürfnis, das hinter dem Heißhunger steckt, sondern funktioniert laut der Studie auch schon durch das Aroma von bestimmten Lebensmitteln. So soll man bei dem Verlangen einfach für zwei Minuten an ungesunden Lebensmitteln riechen und darauf warten, dass man seinen Heißhunger überwindet.

Gesunde Ernährung ohne Heißhunger: Das musst du machen, um langfristig abnehmen zu können





Doch natürlich reicht es zum Abnehmen nicht, sein Belohnungszentrum mit Gerüchen zu stimulieren – es braucht auch eine gesunde Ernährung und ausreichend Sport, um den 2-Minuten-Trick als Unterstützung für den Gewichtsverlust zu benutzen. Ihn kann man einsetzen, um beispielsweise auf Snacks zu verzichten und es zu schaffen, mit drei ausgewogenen und gesunden Mahlzeiten pro Tag hinzukommen. Dabei stehen vor allem viel Gemüse, gute Fette, Proteine und wenig Zucker auf dem Speiseplan.

Hinzukommend sollte man sich mindestens dreimal die Woche für 45 Minuten bewegen – hier kann man entweder auf eine Joggingrunde, auf eine Fahrradtour oder auf ein Workout setzen. Noch besser ist es, wenn man zudem einen aktiven Alltag anstrebt, jeden Tag einen kleinen Spaziergang macht, die Treppe  statt dem Aufzug benutzt und kurze Strecken zu Fuß zurücklegt. So zahlt man nicht nur auf die Gesundheit ein, sondern hat auch keine Schwierigkeiten beim Abnehmen.